Hochwirksame Laserbehandlung gegen Akne ohne Medikamente

1729 Aufrufe 0 Comment

Akne ist eine der meist verbreiteten Hautkrankheiten in der westlichen Welt. Häufig trifft sie Jugendliche in der Pubertät. Menschen in jedem Alter, ob jung, erwachsen oder alt, leiden an der Erkrankung. Oft verwenden Mediziner zur Behandlung der Haut hohe Dosen von Medikamenten. Die Arzneien wirken sich negativ auf die Darmflora aus, weil Akne in direkter Verbindung mit dem Darm steht. Sie sind stark und bewirken schädliche Nebenwirkungen in der Verdauung. Ärzte suchten jahrelang an einer effektiven Lösung. Sie stießen auf eine hochwirksame Laserbehandlung gegen Akne ohne Medikamente.

Wodurch Akne entsteht

Um herauszufinden, wie die Behandlung von Akne funktioniert, ist es wichtig, deren Entstehung heranzuziehen. Die sogenannte Pilosebaceous-Drüse produziert den Talg in der Haut. Bei Aknepatienten reagiert die Drüse zu stark. Sie stellt zu viel Talg her. Die Überproduktion verstopft die einzelnen Poren der Haut, die aus diesem Grund nicht genügend Sauerstoff erhält. Ein hoher Talggehalt und eine Sauerstoffunterversorgung begünstigen die Verbreitung der Akne-Bakterien (P. acnes).

Die typischen Erscheinungen bei Akne sind kleine und größere Entzündungen. Die Ursache sind Bakterien, die der Körper bekämpft. Die bekannten Symptome, wie Pickel, rote Punkte und Pusteln erheben sich von der Haut. Unter diesen Auswüchsen erzeugen die P. acnes eine säureartige und fettige Flüssigkeit, die eine Entzündung der Haut hervorruft.

Laserbehandlung gegen Akne ohne Medikamente

Gegen Akne existieren zahlreiche Behandlungsmethoden, die in der Regel mit starken Medikamenten funktionieren. Eine hochwirksame Laserbehandlung kommt ohne Arzneien und deren Nebenwirkungen aus. Bei einer Lasertherapie nutzt der Arzt einen modernen mit der SmartPulse-Technologie ausgestatteten Flüssigkeitslaser. Das Laserlicht dringt tief in die Haut ein, bis an den Ursprung der Entzündung. Die präzise Hitze unterbricht die Inflammation und stoppt deren Reaktion.

Eine Laserbehandlung gegen Akne ohne Medikamente verläuft ohne Schmerzen. Nach circa 15 Minuten ist eine Sitzung vorbei. Erfreulich ist, dass diese Therapie mehrere positive Nebeneffekte hervorruft. Der gepulste Laserstrahl fördert eine Hormonausschüttung. Die Porphyrine setzen Sauerstoff frei, was die Akne-Bakterien nicht aushalten und absterben.

Ein weiterer positiver Aspekt einer Laserbehandlung ist, dass dieser die eigene Wundheilung anregt. Der Laser fördert zusätzlich die Produktion von Kollagen. Beide Effekte helfen der Haut, zu gesunden. Sie reduzieren Narben und neue Akne.

Aestomed Ambulatorium
Rennweg 9
1030 Wien
E-Mail: [email protected]
Tel: +43 1 718 29 29
www.aestomed.at

Datenschutzinfo